Manuel-Ponce-Duo

Programm: Liebe-Trauer-Hoffnung

Trauer, Heimweh, Liebe, Abschied, aber auch die Hoffnung, ohne die kein Weiterleben möglich wäre, sind die großen Themen des leidenschaftlichen Abends, durch den die drei Musiker HARTWIG MEINEKE (Violine und Moderation), JOHANNA HENNIG (Klavier) und ANA-JOSEFINA NICKELE (Gesang) in die unterschiedlichen Epochen von Barockmusik, Romantik bis in die Gegenwart führen werden. Der Tango als einer der tiefsten musikalischen Ausdrucksformen dieser Themen wird den Abend bestimmen.

Manuel-Ponce-Duo

Nachdem Johanna Marie Hennig und Hartwig Meynecke seit Ende der 90er Jahre in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsam auf der Bühne standen und immer wieder feststellten, dass das Zusammenspiel zwischen ihnen quasi sofort und ohne komplizierte Absprachen harmonierte, gründeten sie im Herbst 2012 das Manuel-Ponce-Duo. Ihr erfolgreiches Debut-Konzert gaben sie im Februar 2013 gemeinsam mit der Sopranistin Ana-Josefina Nickelé Ramirez in der Stadtkirche Königslutter.

Das Manuel-Ponce-Duo konzentriert sich in seiner programmatischen und musikalischen Arbeit auf den Zauber, der in der Spannung zwischen Klassik Salon- und Filmmusik liegt.

Johanna Marie Hennig, Klavier
studierte Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Einar Steen-Nøkleberg und Liedgestaltung bei Prof. Jan Philip Schulze.Im August/September 2007 gewann Johanna Marie Hennig beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach am Wörthersee den Preis für die beste Liedbegleitung sowie eine Auszeichnung für die beste pianistische Interpretation des zeitgenössischen Pflichtstücks, welches sie im Rahmen des Preisträgerkonzertes uraufführte. Im März 2011 gewann sie mit ihrer Sopranistin Anna Dierl beim Internationalen Lied-Duo-Wettbewerb ,,Cantando-Parlando“ in Sankt Augustin den 2. Preis.
Tourneen des Mädchenchor Hannover, den sie als Pianistin begleitete, führten Johanna Marie Hennig im Jahr 2007 nach Weißrussland und 2008 in die Volksrepublik China. Außerdem spielte sie Liederabende u.a. beim Braunschweig Classix Festival und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
Seit dem Wintersemester 2007 hat Johanna Marie Hennig einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Hannover inne.

Hartwig Meynecke, Violine und Tenor
erhielt seinen ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren und seine gesangliche Ausbildung im Knabenchor Hannover. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Oswald Gattermann (Heutling-Quartett) und Adam Kostecki (Meisterschüler von David Oistrach) Zahlreiche Meisterkurse rundeten seine Studien ab. Er war Konzertmeister im Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen JPON und spielte in der Jungen Deutschen Philharmonie. Heute widmet er sich vor allem der Kammermusik, der Salonmusik und allem, was “dazwischen” liegt. Er singt im Vokalensemble Hannover Harmonists und spielt im Salonquintett Stilblüten, so wie im Salonduo BelAmi.Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn bisher auf fünf Kontinente.